Monstera „Light Flow“

Light Flow

„Light Flow“ interessierte sich von frühester Jugend an dafür, das Licht sich sowohl als Teilchen, als auch als Welle bewegt. Seit 2 Jahren erforscht sie die Lichtwellen städtischen Tageslichts und experimentiert, indem sie ihren Biorhythmus, ihre Blattbewegungen und Blattstellungen in Bezug zur Lichtemperatur und der subjektiven Lichtempfindung verändert. Am schönsten findet sie es, wenn das Licht sanft über ihre Blätter streicht. Momentan lebt sie in Castrop-Rauxel ( PLZ 4). Sie ist 1,15 Meter hoch, der Topf ist 26cm breit. Sie möchten „Light Flow“ adoptieren?

Orchidee „Blue Moon“

Blue Moon

Jahre zog sie mit Wölfen durch die Nächte im urbanen Luxenburg, bevor sie das wilde Leben gegen einen sicheren Platz auf der Fensterbank eintauschte. Doch das geschah nicht etwa aus Bequemlichkeit. „Blue Moon“ suchte nach einer Methode, ihre Blüten mittels Lichteinwirkung farblich zu verändern – und das war nachts schlicht nicht möglich. Sie erzielte erste Ergebnisse mit weiß und blau. Noch heute hat sie Kontakt zu den Wölfen und macht ab und an eine Nacht durch, um sie wieder zu sehen. Derzeit lebt „Blue Moon“ in Luxenburg ( LUX ). Sie möchten „Blue Moon“ adoptieren?

Efeu „Emmi Efeu“

Emmi Efeu

„Emmi Efeu“ reiste Jahre durch die Wüsten der Welt und kam dann über den Hamburger Hafen aus Mogadischo zurück. Von Hamburg verschlug es sie nach Braunschweig, wo sie sich nicht sehnlicher, als einen direkten Zugang zu Wasser wünschte. Nachdem sie gründlich erwogen hatte, ob sie sich im öffentlichen Raum niederläßt oder lieber in einem Badezimmer, entschied sie sich für Letzteres – ohne zu bedenken, was Lichtmangel gerade im Winter für Folgen haben kann. „Emmi“ möchte schnellstmöglich umziehen, um wieder neue Blätter ausbilden zu können. Sie ist sehr pflegeleicht. Derzeit lebt sie in Braunschweig (PLZ 3). Sie möchten „Emmi Efeu“ adoptieren?

Dracaena „Rock around the clock“

Rock around the Clock

Wer rettet „Rock around he Clock“ vor dem dauerhaften Hang-over? Bei den letzten Proben für die botanische Rock’nRoll Meisterschaft trainierte sie unzähliger Überschläge und geriet auf Kollisionskurs mit der Zimmerdecke. Mit ihrem derzeit unkonventionellen Wuchs verarbeitet sie ihr Trauma. Sie wünscht sich baldigst ein neues Heim, das Ihr ausreichend Raum bieten kann. Momentan lebt sie in Luxenburg (LUX). Sie möchten „Rock around the clock“ adoptieren?

Strelitzie „Ella Strelantiano“

Ella Strelantiano

Schwerst vernachlässigt wurde sie vor einem halben Jahr am Müll gefunden, hatte dann aber das Glück, sich im Sommer in einem Garten erholen zu können. Jetzt besinnt sie sich wieder auf ihre Stärken und schreibt ihren ersten Roman, der autobiografische Züge trägt und von einer Reise quer durch Europa erzählt. Momentan lebt sie in Frankfurt am Main (PLZ 6). Sie möchten „Ella Strelantiano“ adoptieren?

Himalayagras „Hima Laya von Kaltenberg“

Hima Laya von Kaltenberg

Die Adelige mit Vorfahren aus Tibet arbeitet gerade am familiären Stammbaum und fand erst kürzlich heraus, das es offensichtlich Verbindungen väterlicherseits zu Padmasambava gibt. Inwieweit sich diese Vermutungen bestätigen lassen, bleibt zu erforschen. „Hima Laya von Kaltenberg“ nahm dazu Kontakt zu diversen botanischen Gärten auf und hat mittlerweile Kontakte nach Tibet aufgebaut. Sie sucht ein neues Heim, das sie mit ihrem friedfertigen Wesen bereichern kann. Derzeit lebt sie in Frankfurt am Main (PLZ 6). Sie möchten „Hima Laya von Kaltenberg“ adoptieren?

Brutblatt „Steps into Freedom“

Steps into Freedom

Das längliche Brutblatt geht davon aus, das sich Frieden in exponentiellen Schritten entwickelt, sobald die sogenannte Kritische Masse erst einmal überschritten ist. Wo diese liegt und welche Voraussetzungen und Kräfte dafür notwendig sind, erforscht sie derzeit am eigenen Wachstum, indem sie sich über einen Zeitraum von 5 Monaten 5 Tage die Woche Negativem aussetzt. Entschlossen hatte sie sich dazu, nachdem sie sicher war, über ausreichend innere Stärke für ein solches Experiment zu verfügen. Ihr Selbstversuch wird von der botanischen Friedensforschung mit einer wissenschaftlichen Studie begleitet. Derzeit lebt sie in Frankfurt am Main (PLZ 6). Sie möchten „Steps into Freedom“ adoptieren?

Sukkulenten „Organic City“

Organic City

Sie sind der Vorreiter zukünftiger Metropolen und lehrten lange via Skype am M.I.T. Inzwischen leben sie in Frankfurt (PLZ 6) und entwickeln Architektur auf Basis von organisch gewachsenen Formen nach dem Vorbild von Sukkulentenformen. Ihr Ziel ist es, diese mittels K.I. so weiterentwickeln zu lassen, das sich das Wachstum der Städte zeitgleich mit dem tatsächlichem Bedarf an Wohnraum entwickelt. Sie möchten „Organic City“ adoptieren?

Sukkulente „Emily Sensorship“

Emily Sensorship

Emily hat ein integriertes Frühwarnsystem, was sie sowohl seismographische-, als auch athmossphärische Veränderungen wahrnehmen lässt. Lange lebte sie in der Nähe von Los Angeles, doch dann wurde sie überraschend ausgewiesen, weil ihre Adoptiveltern sie nicht gemeldet hatten. Nach Jahren des beruflichen Erfolgs, stand sie von heute auf morgen vor dem Nichts, fand dann aber eine vorübergehende Bleibe in Botania Frankfurt (PLZ 6). Sie möchten „Emily Sensorship“ adoptieren?

Ficus „Second Life“

Second Life

Vor ca. einem halben Jahr begann er sein zweites Leben in Botania. Kurz zuvor erst hatte er den Film Transcendence gesehen und ein virtuelles Alter Ego erwogen, nachdem es ihm zusehends schlechter ging und sich schlicht niemand für ihn interessierte. Doch dann besann er sich auf die sinnlichen Qualitäten des Lebens und entschloss sich, doch noch seinen Lebensgeist anzufeuern um damit neue Blätter zu bilden. Derzeit lebt er in Frankfurt am Main (PLZ 6). Er ist ca. 60cm hoch. Sie möchten „Second Life“ adoptieren?

1 2 3 11