Horstensie „Right Way up“

Right Way up

Die Gartenpflanze erholt sich gerade und zeigt deutlich neue Triebe. Ihr Wuchs bestätigt ihr, das die Orientierung zum Licht die beste Wirkung entfaltet. „Right Way up“ ist Sängerin in einer botanischen Punkband und hat ein Faible für Op-Art. Momentan weilt sie in Frankfurt am Main (PLZ 6). Sie möchten „Right Way up“ adoptieren?

Horstensie „Leader Ship“

Leader Ship

„Leader Ship“ hat eine neue Form der Unternehmensführung entwickelt, die sich zunächst auf alle geselschaftlichen Bereiche und Gruppen anwenden läßt und darauf beruht, das Wachstum und Prozesse in Gruppen auf drei grundlegenden Faktoren beruhen: auf Natürlichkeit, Selbstregulierung und Raum ohne Handlung. Ihre Erfahrungen mit botanischen Artgenossinnen teilt sie jetzt mit ausgewählten menschlichen Individuen. Derzeit lebt sie in Frankfurt am Main (PLZ 6). Sie möchten „Leader Ship“ adoptieren?

Orchidee „Flying Swan“

Flying Swan

„Flying Swan“ hat sich auf das Imitieren von Tier-Silhouetten spezialisiert und tritt drei mal die Woche in einem Schattentheater auf. Kürzlich tourte sie durch die Niederlande und macht inzwischen in Frankfurt am Main (PLZ 6) Station, wo sie eine dauerhafte Bleibe sucht. Sie möchten „Flying Swan“ adoptieren?

Gummibaum „Clara Arabiata“

Clara Arabiata

Einst wurde sie aus dem Pausenraum einer privaten Schule für berufliche Weiterbildung gerettet und lebt sein nunmehr 14 Jahren in Maintal (PLZ 6). Da sie mittlerweile ins Treppenhaus umziehen mußte und sich etwas abgeschoben fühlt, sucht sie ein neues Heim, am liebsten mit Wintergarten oder mit ausreichend Platz. Sie ist 1,40 Meter hoch und oben 1 Meter breit. Sie möchten „Clara Arabiata“ adoptieren?

Cleistocactus strausii „Ulmer Kaktus“

Ulmer Kaktus

Der 60-jährige „Ulmer Kaktus“ wurde nach seiner Heimatstadt Ulm benannt, wo ihn sein Besitzer Mitte der 1950er Jahre erwarb und mit an die Hochschule für Gestaltung nahm. „Ulmer Kaktus“ ist 1,50 Meter hoch und auch recht schwer, doch sein Wuchs und seine Erscheinung wurden durch seine Zeit an der Ulmer Hochschule stark geprägt. Vor Jahren migrierte er nach Berlin (PLZ 1), wo er derzeit lebt. Er ist ein begnadeter Gestalter und arbeitet derzeit an der Ergonomie von Blumentöpfen für hochbetagte Pflanzen. Sie möchten „Ulmer Kaktus“ adoptieren?

Yucca „Jungle Love“

Jungle Love

„Jungle Love“ verspricht den Dschungel-Feel. Er sucht vor dem Winter ein neues Heim und sucht jemanden, der ihn mit seinen 3,40 Metern Höhe aufnehmen kann. Jeder seiner fünf Triebe steht für einen Kontinent und somit für eine eigene Mentalität. Doch langsam merkt er, das dies in Zeiten von Migration und multikulturellen Gesellschaften nicht mehr ganz zeitgemäß ist. So gab er deren Eigenständigkeit vor kurzem auf und läßt seinen Pflanzensaft durch alle Arme gleichzeitig fließen. Derzeit lebt er in Nidda- Eichelsdorf (PLZ 6). Sie möchten „Jungle Love“ adoptieren?

Oleander „Oli aus Berlin“

Oli aus Berlin

Er hat die Gentrifizierung Berlins live miterlebt. Kürzlich erst wurde ihm bei einem seiner Streifzüge durch den Kiez statt einfachem Wasser wieder ein Latte Macchiato mit Sojamilch angeboten. Nichts desto trotz lungert er solange wie möglich in der Sonne; wahlweise gerne auf Balkonien. Doch der Winter naht und „Oli“ sucht eine neue Bleibe, die er mit seiner Anwesenheit beglücken kann. Er ist ca. 1,5 x 1,5 Meter hoch und breit. Sie möchten „Oli aus Berlin“ adoptieren?

Wandelröschen „Change Laborata“

Change Laborata

Die Tochter einer Britin und eines Italieners verstand sich früh auf die Ausbildung prachtvoller Blüten. Es ist ihr ein Vergnügen, ihre Erscheinungsform zu verwandeln. Dabei summt sie spontan entstehende Melodien, meistens im Beisein und mit Begleitung einiger Singvögel. Derzeit lebt sie in Berlin (PLZ 1) und sucht ein neues Heim. Sie ca. 1,5 x 1,5 Meter hoch und breit.

Sie möchten „Change Laborata“ adoptieren?

Zimmertanne „Free Flow“

Free Flow

Einst lebte sie bei Ikea und wurde durch Kauf von dort gerettet. Auf Anhieb verstand sie sich mit all denen, die in der Pflanzenklappe abgegeben wurden. Hatte sie eher die „perfekte Form“, die sie Laufe der letzten Monate etwas freier werden ließ; so hatten die anderen oft abenteuerliche Geschichten zu erzählen. Jetzt fühlt sie sich, wie eine „normale“ Pflanze. Derzeit lebt sie in Frankfurt (PLZ 6).

 

Drachenbaum „Double Star“

Double Star

„Double Star“ hat ein integriertes Back-up-System, welches seine DNA, aber auch all seine Erfahrungen, Gefühle, Erlebnisse und Erkenntnisse speichert und an die Erde weiter gibt. Von dort gelangen sie zu anderen Lebewesen, die sie aufnehmen und teilen können. Derzeit lebt „Double Star“ in Frankfurt am Main (PLZ 6). Sie möchten „Double Star“ adoptieren?