botanoadopt®
vermittelt seit 2009 ungeliebte Pflanzen an Adoptiveltern.

Ausgezeichnet durch den NACHHALTIGKEITSRAT

botanoadopt® engagiert sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit pflanzlichem Leben und setzt sich für die Rechte von Pflanzen ein.

botanoadopt® mit der Pflanzenklappe® ist ein partizipatives nachhaltiges Projekt an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft. botanoadopt® ist eine gesellschaftliche Utopie, die Pflanzen als gleichberechtigte Lebewesen definiert.
Mit der Adoptionsmöglichkeit von Pflanzen bieten wir  ein Handlungsmodell für eine zukunftsfähige Gesellschaft.
Denn Pflanzen sind Lebewesen mit eigenständiger Wahrnehmung und bilden die Lebensgrundlage auf unserem Planeten.
Ersteres wurde bereits in den 1970er Jahren wissenschaftlich nachgewiesen (siehe auch „Das geheime Leben der Pflanzen“).
Eine Adoption ist nachhaltig und spart die Energie, die zur Aufzucht, Pflege, zum Transport und zur Vermarktung neuer Pflanzen nötig ist. Zudem gelangen weniger Schadstoffe in die Umwelt (z.B. Plastiktöpfe).
Eine Adoption rettet Pflanzenleben, ermöglicht Teilhabe. botanoadopt® definiert Verantwortung als eine neue Form der Währung.

Seit 2009 vermitteln wir ungeliebte und verwaiste Pflanzen an Adoptiveltern hauptsächlich innerhalb von Deutschland, aber auch in europäische Nachbarländer, wie Belgien, Niederlande, Schweiz, Österreich, Großbritannien, Spanien, Frankreich oder Portugal.
Zum anderen sind wir auf internationalen Konferenzen vertreten.
Die von uns erfundene Pflanzenklappe® ermöglicht ein anonymes Abgeben von Pflanzen (die Termine und Orte sind unter Adoption_Pflanzenklappe zu finden). Die Pflanzenklappe steht nur temporär, damit wir die Pflanzen auch alle aufnehmen und vermitteln können. Natürlich retten wir auch ausgesetzte Pflanzen vor dem sicheren Tod.
Darüber hinaus kommen die Pflanzen von all denjenigen, die sie auf dieser Platform zur Adoption einstellen.
Und das Projekt lebt von Unterstützern. Seit 2012 haben wir ein permanentes Adoptionsbüro im Giesskannen Museum Giessen. Neben temporären Adoptionsbüros in verschiedenen Städten, gibt es einmal monatlich ein Adoptionsbüro in botania Frankfurt am Main. In 2024 startet es wieder im Juli.

Eine Adoption ist grundsätzlich kostenfrei. Bezahlt wird mit Verantwortung  und  zweimal pro Jahr erwarten wir ein Foto der Pflanze. Das Projekt lebt ausserdem von den  stillen Supportern, die botanoadopt entweder mit einem einmaligen Betrag unterstützen oder z.B. jeden Monat einen Euro an botanoadopt überweisen. Trägerverein von botanoadopt ist der Kunstverein quersumme8 e.V.


botanoadopt® ist ein Projekt des Künstlerduos 431art.
Neben Adoptionsangeboten stellt diese Seite ein breit gefächertes Wissen zu Pflanzen und Mediebeiträge zu Pflanzen bereit.
botanoadopt – share and care

 

Zum 15-jährigen Jubileum von botanoadopt® mit der Pflanzenklappe® sind wir in Monheim

Von Mitte Mai - Ende Juni 2024 sind wir für mehrere Wochen in Monheim am Rhein aktiv. Hier verwandeln wir...
Read More

Yucca „Pia Palmspring“

Der Nachkömmling einer großen Mutterpflanze sucht dringend ein neues Heim. "Pia Palmspring"muß aus Platzgründen umziehen. Sie ist pflegeleicht und erzählt...
Read More

Geldbaum „Ella Fitz-Etherium“

Die botanische Brokerin hat einige Erfahrung mit nachhaltigen Geldanlagen. Ihr Pseudonym garantiert ihr junge Hipster-Kund*innen, die sie dann von nachhaltigen...
Read More

Geldbaum „Berta Bitcoin“

Die 40-jährige "Berta Bitcoin" dachte sich als Kind Geschichten um flüchtiges Geld aus. Da ahnte sie noch nicht, das es...
Read More

Zimmertanne „Xenia von Xambala“

Die botanische Powerfrau sucht ein neues Heim mit ausreichend Deckenhöhe. Sie verbreitet echtes Waldfeeling und hat Waldbaden für das Zimmer...
Read More

Sansevirie „Cara Cosmic“

Die sensitive "Cara" nimmt zweimal täglich Kontakt mit Planeten außerhalb unseres Sonnensystems auf. Ihr besonderes Interesse gilt kosmischen Klängen, die...
Read More

Bauernkaktus „Anna Agregate“

Die Powerfrau ist das reinste Energie-Agregat. Zudem ist sie unabhängig und dank ihrer Stacheln ausreichend geschützt. Seit zwei Jahren setzt...
Read More

Sukkulente „Pippi Papercut“

Seit ihrer Jugend sind ihre liebste Beschäftigung die Scherenschnitte. Nach einer langen Phase der Darstellung von Märchen und Mythen, arbeitet...
Read More

Bauernkaktus „Bella Bomb“

Die sinnliche "Bella Bomb" darf im Sommer gerne draußen stehen. Wenn sie sich wohl fühlt, produziert sie wunderschöne Blüten und...
Read More

Kakteen „Stan + Sami Static“

Das Duo ist ein eingespieltes artistisches Team, das gerade eine kreative Pause zur Regeneration einlegt. Neben ihrer liebsten Beschäftigung, dem...
Read More

Adoptionssuche nach PLZ Bereichen,
Pflanzenadoption braucht kurze Wege.

 

 


Unser Buch «Urban Plants – Bio – Biographies»
erschien am 4. April 2019 im DISTANZ Verlag.

the GreenHouse Company
FUTURZWEI über botanoadopt
<p style="text-align: center;"><span style="color: #008000;"><a style="color: #008000;" href="https://futurzwei.org/article/botanoadopt" target="_blank" rel="noopener"><small> zum Artikel</small></a></span></p>
KlimaKunstSchule
#tatenfuermorgen
Rat für NACHHALTIGE Entwicklung
Gießkannen Museum Gießen