Yucca “Liliana Contacta”

Liliana Contacta

“Liliana Contacta” ist äußerst eigensinnig, hat jedoch ein soziales und kommunikatives Wesen. Bei den Stubenfliegen und Hausstaubmilben ist sie bekannt für ihren umwerfenden Humor. Derzeit arbeitet sie an ihrer ersten Comedyshow. Einen Auftritt im Fernsehen lehnte sie jedoch ab. Sie sucht einen direkteren Kontakt zum Publikum. Momentan lebt sie in Frankfurt/Main ( PLZ 6 ). Sie möchten “Liliana Contacta” adoptieren?

Dieffenbachia “Madame Dieffenbachia”

“Madame Dieffenbachia” bewarb sich als Komparsin für Babylon Berlin, wurde jedoch abgelehnt mit der Begründung, in den 1920er Jahren habe es keine exaltierten Pflanzen gegeben. Nachdem die erste Enttäuschung vorüber war, entschied sie sich für ein Studium in Ausdruckstanz. Derzeit arbeitet sie mit einem Fotografen zusammen an einer Serie ikonografischer Posen. Momentan lebt sie in Frankfurt/Main in einem 40 x 45 cm großen Topf. Sie ist 2,15 Meter hoch. Sie möchten “Madame Dieffenbachia” adoptieren?

Hibiskus “Hibi Kus”

Hibi Kus

“Hibi Kus”, von seinen Freunden auch Fidibus genannt, hat den Groove für coole Moves. Es ist fast unmöglich, ihn ruhig zu fotografieren. Derzeit probt er lateinamerikanische Tänze und Jerk. Später möchte er Rapper werden. Er ist sich jedoch darüber im klaren, das er als Pflanze eher über das Visuelle wahrgenommen wird. Momentan lebt er in Frankfurt/M. Sie möchten “Hibi Kus” adoptieren?

Sukkulenten “Skater Twins”

Skater Twins

Das Duo ist seit seiner frühesten Jugend als Skater aktiv. Seit zwei Jahren sind sie zudem begeisterte Windsurfer und mindestens einmal jährlich in Kalifornien. Zur Entspannung schreiben sie Kurzgeschichten, die sie in Vorlese-Sessions für gestrandete Meerestiere zum Besten geben, bevor sie diese wieder ins Meer geleiten. Momentan leben die beiden in Frankfurt/M ( PLZ 6 ). Sie möchten “Skater Twins” adoptieren?

Sukkulente und Brotbaum “Connected by Chance”

Connected by Chance

Zufällig fanden sie sich im gleichen Topf wieder ohne jegliche Idee, warum das Schicksal sie zusammen führte. Schnell wurden sie wahre Freunde und stellten fest, das sie sich sich aufgrund ihrer Verschiedenartigkeit sehr bereichern.  Seit dieser gemeinsamen Erkenntnis experimentieren beide mit verschiedenen Formen der darstellenden Kunst und erproben gerade neue Formen des Musicals in Verbindung mit der Stehgreifrede. Momentan leben sie in Gießen ( PLZ 3 ). Sie möchten “Connected by Chance” adoptieren?

Orchidee “E.T.”

E.T.

Schon immer fühlte er sich merkwürdig einsam und melancholisch. Ein von ihm konsultierter Coach sah das in seinen falschen Erwartungen an ein Leben als Zimmerpflanze begründet. Da fiel es ihm wie Erde von den Luftwurzeln: nie hatte er sich selbst als Zimmerpflanze definiert. Als ihm klar wurde, das er ein Leben hoch in den tropischen Bäumen nicht würde führen können, entschied er sich, über eine seiner Luftwurzeln Kontakt mit seiner Umgebung aufzunehmen. Bis heute kann er die Reaktionen darauf nicht richtig deuten. Derzeit lebt er in Gießen ( PLZ 3 ). Sie möchten E.T. adoptieren?

Orchidee “Ina Infinity”

Ina Infinity

Auch “Ina” gehört zu den extrem freiheitsliebenden Pflanzen. Ihren Topf als kleine Basistation möchte sie jedoch nicht missen.  “Ina” trainiert täglich ihr Wachstum in Richtung Unendlichkeit, indem sie sich in meditativen Übungen den sie umgebenden Raum in die Unendlichkeit ausdehnt und ihre Blatträndern mit dem Ende des Universums verbindet. Diese regelmäßige Praxis beeinflusst nicht nur ihr Wachstum, sondern beschert ihr einen großen inneren Frieden. Momentan lebt “Ina Infinity” in Gießen ( PLZ 3 ). Sie möchten “Ina Infinity” adoptieren?

Orchidee “The Twist”

The Twist

Sie ist die erste Orchidee, die vollkommen ohne das Gefühl des Anhaftens lebt. Über unzählige Generationen hinweg lebten ihre Vorfahren als Epiphyten auf Bäumen. Als diese dann jäh ihren Heimatbäumen entrissen und nach Europa gebracht wurden, begann eine tiefgreifende Wandlungsphase an deren Ende sich die Orchideen in ihren kleinen Töpfen fast heimisch zu fühlen schienen. Die dauerhafte Bindung an einen Baum galt fortan als überholt und fast rückständig. In Folge entstand ein größeres Gefühl von freiheitlicher Ungebundenheit, die bei “The Twist” schließlich dazu führte, durch Tanz ihren Topf zu verlassen und sich tatsächlich fort zu bewegen. Derzeit lebt “The Twist” in Gießen ( PLZ 3 ). Sie möchen “The Twist” adoptieren?

Orchidee “Fly”

Fly

Von frühster Kindheit an träumte sie vom Fliegen. Schon ihre Eltern hatten ihr die Geschichen ihrer Urahnen erzählt, die einst hoch oben in den Bäumen der Urwälder lebten und dort dem Himmel so nah waren, das sie das Gefühl hatten, die Sterne ergreifen zu können. Mannigfaltige Mythen rankten sich um das Fliegen. Sie wurden Generation zu Generation rein mündlich überliefert und drohen in Zeiten der weltweiten Abholzung von Wäldern und der zunehmenden Isolation von Pflanzen in Töpfen verloren zu gehen.  Aus diesem Grund entwickelt “Fly”  seit ein paar Jahren das pflanzliche Internet weiter. Ihre Podcasts mit Hörfassungen der Jahrhundete alten Pflanzenmythen finden weltweit immer mehr Abonnenten und werden jetzt erstmals ins Englische übersetzt, um sie auch Menschen zugängig zu machen. “Fly” lebt derzeit in Gießen ( PLZ 3 ). Sie möchten “Fly” adoptieren?

Orchidee “Being Connected”

Being Connected

Das Performance-Duo arbeitet zum Thema “Verbindungen” und sieht sich selbst zunächst als lebende Skulptur. In ihren Performances thematisieren sie ihr Sujet im Spannungsfeld von Materialität und Flüchtigkeit. Oftmals beziehen sie Besucher*innen in die von ihnen kreierten “Wahrnehmungsfelder” mit ein. Sie arbeiten mit Multilayer-Feedbackschleifen, die ihrerseits – unzählige zeitgleich existierende Verbindungsebenen evozieren und vom Prinzip an den Obertongesang erinnern. Derzeit leben sie in Frankfurt am Main ( PLZ 6 ). Sie möchten “Being Connected” adoptieren?

1 2 3 8