Geldbäumchen “Hey, was geht?”

Hey, was geht?

Die meist gestellte Frage in Krisenzeiten nahm er als Pseudonym an “Hey, was geht?” Wie gelingt es, guter Dinge in die Zukunft zu sehen und das Leben zu genießen?  Die Fülle dieser Gruppe jedenfalls verspricht eine gute Perspektive; das Wachstum und gute Resultat ist schon angelegt und wird sich immer mehr entfalten.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Frankfurt/M.