Geldbaum “Hanging Garden”

Hanging Garden

Sie benannte sich nach den hängenden Gärten der Semiramis, einem der sieben Weltwunder der Antike, die im heutigen Irak lagen und auch als die Hängenden Gärten von Babylon bekannt sind. Vor zwei Monaten freundete sie sich mit einem Statiker an, da ihr Topf derartig aus dem Gleichgewicht geriet durch ihren Wuchs, das sie fast umzukippen drohte. Jetzt lebt sie in einem neuen Heim in Frankfurt/Main. Ihr größter Wunsch ist es, für einen Sommer vom Dach des Skyline Plaza herunter wachsen zu können.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Frankfurt/M.