Grünlile “Bea Balance”

Bea Balance

Es dauerte lange, bis sie ihren Namen akzeptieren konnte. “Bea Balance” – das klang für sie nach weichgespülter Nettigkeit. Also wurde sie als Teenager erstmal Punk, lebte drei Jahre auf der Straße und machte eine Lehre als KfZ Mechanikerin. Später dann konnte sie diesen Beruf nicht mehr mit ihrem Verständnis von nachhaltiger Lebensweise vereinbaren und schulte um. Heute entwickelt sie Leichtbauräder für Hipster und excellent designte Rollatoren für Senio*innen, die mittlerweile Kultstatus haben.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Frankfurt/M.