Monstera “Bondage Queen”

Die Liebhaberin japanischer Bondage-Kunst wendet die Technik nur sehr sparsam an und auch nur, um ihre Blätter nach oben hin ausrichten zu können. Sie liest gerne – am liebsten Manga Comics – und natürlich die Tageszeitung. Auch wenn sie beim Umblättern jeder Seite an die ArtgenossInnen denkt, die dafür ihr Leben lassen mußten, lehnt sie aus Gründen der Verschwendung von Energie und Ressourcen das vermeintlich als ökologisch geltende Lesen online eher ab. Derzeit lebt sie im Kunstverein Ahlen ( PLZ 5 ), wo sie auf Adoptiveltern wartet.
Sie möchten “Bondage Queen” adoptieren?