Sansevirie “Bondage Workshop”

Bondage Workshop

Seitdem sie als Kind von Houdini hörte, wollte sie Entfesselungskünstlerin werden. Auf einer Japanreise lernte sie einen Bondagekünstler kennen, der sie in diese Kunst einführte. Leider war ihr Japanisch nur rudimentär vorhanden und der Sake tat sein Übriges. Ihre Bondagekünste sind also ausbaufähig und werden derzeit autodidaktisch weiter entwickelt.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Mülheim a.d. Ruhr.