125 Pflanzen wurden in nur 10 Tage anonym in der Pflanzenklappe im Botanischen Garten Münster angegeben

Die Münsteraner haben ein Herz für Pflanzen und übertrafen alle bisherigen Rekorde. Eine große Bandbreite von Pflanzenarten fand sich in der Pflanzenklappe wieder. Von echten Rarietäten bis zu “Omas Kaktus” ist alles vertreten. Die “Klassiker”, wie Ficus, Aloe oder Tronco sind natürlich dabei, aber auch Anturien, seltene Agaven, wunderschöne Kakteen, um nur einige zu nennen.
Die Abgabe von Pflanzen ist seit Mittwoch nicht mehr möglich. Insgesamt sind Grosch und Rausch begeistert von der Vielfalt der Pflanzen und der regen Teilnahme am Projekt. Auch wenn manche Pflanzen ihres Topfes beraubt lieblos hinterlassen wurden oder hoffnungslos von Parasiten befallen waren – 95% der abgegeben Pflanzen waren gutem Zustand.
Auch Herbert Voigt, Leiter des Botanischen Gartens bezeichnet die Aktion als vollen Erfolg.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments