Aloe “Samantha Schmallow”

Samantha Schmallow

“Samantha” litt besonders in ihrer Kindheit unter ihrem Namen. Auch sie fiel der Suche ihrer Eltern nach einem besonderen Namen zum Opfer. Als Teenager dann trat ie die Flucht nach vorn an und parodierte regelmäßig auf Schulfesten die in den 1980er Jahren populär gewordene Sängerin Samantha Fox. Dann zog es sie in die Berliner Subkultur-Szene, wo sie noch heute die erste Transgender-Bar für Pflanzen betreibt.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin