Kaktus “Smelling Soil”

Smelling Soil

Der im wahrsten Sinne des Wortes erdverbundene Kaktus nimmt nicht nur durch seine Wurzeln Nahrung auf, sondern hat Geruchssensoren entwickelt, mit denen er verschiedene Bodenqualitäten erkennen kann. Außerdem hat er – quasi als Nebenprodukt – die Auswirkung von Geruch auf das Wohlbefinden entdeckt und erstellt gerade eine Skala vom Geruch verschiedener Erdarten und ihrer Auswirkung auf die pflanzliche Psyche.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Frankfurt/Main.

Kaktus “Smart Sword”

Smart Sword

Sein Name klingt gefährlicher, als er ist und dient in erster Linie dem Schutz vor Angriffen des Stadtlebens. Als Großstadtpflanze ist sich “Smart Sword” bewußt, das seine Stacheln den Gefahren des urbanen Lebens in Form von Auto- oder Fahrradunfällen im Zweifel nicht trotzen können. Als Großstadtpoet tritt er meist überraschend im öffentlichen Raum auf oder auch bei dem ein- oder anderen Poetryslam. Seit kurzem jedoch hat er die Vorzüge von youtube entdeckt und seinen eigenen Channel ins Leben gerufen und ist nur noch selten unterwegs.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Frankfurt am Main.

Euphorbie “Signs of Playfulness”

Signs of Playfulness

Die Bedeutung des Spiels gerät nach “Signs of Playfulness” unter dem Einfluss moderner Kommunikationstechnologie immer mehr in den Hintergrund. Softwareunternehmen, wie google haben längst erkannt, das spielen zu kreativen Lösungen führt, ist Spielen doch der Urgrund jeglicher Kreavität und damit die Basis aller Erfindungen oder großen Kunstwerke. “Signs of Playfulness” erinnert an das Spiel an sich und verleiht ihm einen poetischen Ausdruck.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin.

Euphorbie “Second Brain”

Secon Brain

Inspiriert von Back-up-Systemen in Großrechnern, ließ er sich ein zweites Gehirn wachsen. Dann jedoch entdeckte er, das die vernetzte Aktivität beider Gehirne zu wesentlich kreativeren und unkonventionelleren Lösungen zu Fragen, wie z.B. die Umkehrung des Artensterbens oder die Anerkennung von KI als eigene Spezies neben Säugetieren, Pflanzen und Pilzen anerkannt wird. Momentan arbeitet “Second Brain” mit Wissenschaftern des M.I.T. an möglichen Kooperationsmodellen von Pflanze und KI.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Gießen.

Kaktus “Der Dirigent”

Der Dirigent

Der extrovertierte Charakter und Dirigent hat in Botania Frankfurt letzten Monate mit dem noch völlig unbekannten Botanical Orchestra gearbeitet. Ihr letztes Inhouse Konzert erfreute neben allen anwesenden Pflanzen auch einige Säugetiere und Insekten. Nachdem die täglichen Proben jedoch viele erschöpften, die sich tags eher auf die Photosynthese konzentrieren wollten, sucht er ein neues Wirkungsfeld.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Gießen.

Grünlilie “Collective Freestyle”

Collective Freestyle

Zum Jubileum der 68er hat das Kollektiv seinen Wuchs in Form gebracht, ohne jedoch Zwang auf seine einzelnen Individuen aus zu üben. Auch die Zeiten endloser basisdemokratischer Diskussionen sind vorüber; hat heute doch fast seinen oder ihren Platz in der Gemeinschaft gefunden. Was sie eint, ist ein freiheitlicher Geist, Toleranz, Individualität und Gemeinschaft. Derzeit bereiten sie ihre eigene ganz persönliche Restrospektive zu 50 Jahre 68er vor.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Frankfurt/Main.

Orchidee “Airscrew”

Airscrew

“Airscrew” hat eine setzt ihre Blätter propellerartig ein und experimentiert derzeit mit verschiedenen Flugformationen. Sie arbeitet daran, Kunstflug mit Windenergie zu verbinden. Besonders interessiert sie, wie künstlerische Flugformen mittels der so erzeugten Windkraft Strom erzeugen können. Momentan recherchiert sie nach Speichermöglichkeiten, um zukünftig energieautark im europäischen Winter überleben zu können.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Frankfurt am Main.

Echinopsis “Little Pearl”

Little Pearl

“Little Pearl” ist Poetin und summt abends gerne feine Melodien, die Hummeln und Bienen in den Schlaf wiegen. In diesem Jahr veröffentlicht sie ihren ersten Lyrikband und tritt als erste Pflanze mit einem Text beim Poetry-Slam an.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Frankfurt/Main.

Ficus binnendijkii “Green Fidici von Blue Velvet”

Green Fidici von Blue Velvet

Der Hanauer Adelige ist Cineast und engagiert sich für die Weltmeere. Auch wenn die salzige See ihm wie ein fremder unerreichbarer Planet erscheint, so berichten befreundete Vögel doch von allerlei Unglaublichem, wir kilometerlange Treibnetze und Unmengen von Plastik. “Green Fidici” ist 1,30 Meter hoch und sucht ein neues Heim.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Frankfurt am Main.

Geldbaum “Power Coins”

Power Coins

Dieser wunderschön gewachsene Geldbaum namens “Power Coins” sucht lievevolle Eltern, die sich mit Pflanzen auskennen. Derzeit benötigt er ca 60 x 80 cm Platz. “Power Coins” ist 25 Jahre alt und es ist sein erster Umzug seit seiner Kindheit. Etwas aufgeregt ist er deshalb schon. “Power Coins” ist ein liebevoller und kraftvoller Begleiter, der sich dauerhaft binden möchte.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt er in Berlin.