Monstera „Mona Malino“

Mona Malino

Die vitale „Mona Malino“ ist mit ihren 18 Jahren in ihrer vollen Kraft. Mit ihrer Länge von ca. 2,5 Metern hängt sie am liebsten herum. Sie liest gern historische Tagebücher von Pflanzenforscher:innen und hört gerne tasmanischen Rock.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Weihenzell.

Papyrus „Pia Palisort“

Pia Palisort

Die 1,65 Meter große „Pia Palisort“ liebt das multikulturelle Leben in Offenbach und lungert für ihr Leben gern am Hafen herum. Doch in diesem heißen Sommer waren die wenigen Plätze am Wasser heiß begehrt und sie zog es vor, zu Hause ein kühles Wurzelbad zu nehmen.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Wiesbaden.

Farn „Filine Fey“

Filine Fey

Auch die 35cm große „Filine Fey“ litt in diesem Jahr unter der anhaltenden Hitze. Doch ihre innere Robustheit läßt sie bereits Pläne für die Zukunft schmieden. Sie plant eine Kulturgewächshaus, indem Pflanzen nicht nur Luftfeuchtigkeit tanken können, sondern auch kulturelle Angebot aller Kunstsparten kostenfrei wahrnehmen können.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin.

Ficus „Filiz Fropolo“

Filiz Fropolo

„Filiz Fropolo“ ist Fan vom Herrn der Ringe und hätte sich zu gerne mal mit Frodo getroffen. Natürlich ist ihr klar, das das völlig aussichtlos ist. Doch in ihren Inszenierungen des Herrn der Ringe mit Jugendlichen erlaubt sie sich ab und an, in die Rolle von Frodos Zimmerpflanze zu schlüpfen. Jetzt sucht sie eine neue Bleibe.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin.

Sukkulente „Friedel Flow“

Friedel Flow

Die 1 Meter große „Friedel Flow“ ist bekannt für ihre Coachings für gestresste Städter:innen. Ihre Spezialität ist es, Städter:innen für den Flow ihrer Stadt zu sensibilisieren und seine Kraft zu nutzen. Der Schlüssel dafür lautet: wait and see. Das bedeutet: den eigenen inneren Flow mit dem Flow der Stadt eins werden lassen.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin.

„Pernilla Po“

Pernilla Po

Die aus La Palma stammende „Pernilla Po“ zog viele Jahre vor dem Vulkanausbruch nach Berlin, doch noch immer schmerzt es sie, wieviele ihrer Artgenossinnen durch die Lava zu Tode kamen. Um ihren Schmerz zu verarbeiten, dichtet sie und vertont ihre Texte zusammen mit einer Grille und einer Hummel. Das Trio überlegt gerade, mit ihrem Demo Kulturförderung zur Entwicklung ihres ersten Albums zu beantragen.
Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin.

Sukkulenten „Apple Trio“

Apple Trio

„Apple-Trio“ ist eine Coverband der Songs von T.R.I.O. und glühende Verfechterin des Minimalismus. Ihr Markenzeichen ist der Apfel in ihrem Topf, der schon zu einigen Spekulationen über die Drei führte. Angehängt wurden ihnen allerlei Neuinterpretationen des Paradieses und Liebe zu dritt bis hin zu religiösen Tendenzen oder Schmähung des erstes Buches Moses. Doch nichts an alledem ist dran. Die drei 10 cm großen ernsthaften Musiker haben Sinn für subtilen Humor.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Berlin.

Sukkulente „Siy Su“

Siy Su

Die Riesensukkulente „Siy Su“ sucht eine neue Bleibe. Sie liebt Manga Comics, Zengärten und hört gerne mexikanischen Punk. In ihrer Jugend wollte sie Barmixerin werden, kam dann aber über ein freiwilliges soziales Jahr ins Rheingau, wo sie sich in einen Winzer verliebte. Das Glück währte nicht lange und über Umwege landete sie schließlich in Kirchheim unter Teck.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Heidelberg.

Ficus „Sibelana Salt“

Sibelana Salt

Einst lebten ihre Vorfahren auf La Palma an der Südspitze der Insel, um das kostbare Salz aus dem Meer zu gewinnen. Doch als ihre Mutter eine Algenallergie entwickelte, zog die Familie aufs Festland; zuerst nach Spanien, und dann nach Deutschland, wo „Sibelana“ aufwuchs. Sie ist jetzt über 20 Jahre alt.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Magdeburg.

Aloe „Zoe and the Dancing Chlorophylls“

Zoe and the Dancing Chlorophylls

Die pflanzliche Dance-Company gründete sich 2021, nachdem sich ihre Mitglieder in der Pflanzenklappe® kennen lernten. Sie experimentieren mit Modern Dance in Verbindung mit Slow-Motion und kooperieren mit einem Videokünstler, der ihre Moves später für das menschliche Auge Zeitraffer sichtbar macht.

Bereits adoptiert. Inzwischen lebt sie in Frankfurt/M.