Schefflera “Dach der Welt”

Dach der Welt”

Die Schefflera ist ein typisches Beispiel heutiger Entkopplung vom Umgang mit Natur. Sie landete am Müll, nachdem sie in ihrer großen Güte eine Ameisenfamilie in ihrem Topf aufgenommen hatte. “Dach der Welt” hatte Glück und wohnte den Sommer 2014 in einem Frankfurter Kleingarten. Die Ameisenfamilie zog ins Freie und das Dach der Welt” bekam einen neuen Topf mit frischer Erde.

Bereits adoptiert, inzwischen wohnt sie Gießen und liest buddhistische Sutras.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: