dpa meldet Erfolgsbilanz der Pflanzenklappe für 2009

Die Deutsche Presseagentur fragt die Macher und Initiatoren von botanoadopt Torsten Grosch und Haike Rausch am 17.12.09 nach den Erfolgen des Projektes botanoadopt für das erste Jahr 2009. Das Interview führte Haike Rausch stellvertretend für das Team. Am 20.12.09 erscheinen die ersten Berichte in online-Portalen Deutscher Tageszeitungen und in blogs. Unter anderem Zeit-online, Focus-online und Deutschlandradio Kultur.

Pro Woche werden 3-4 Pflanzen vermittelt

Für insgesamt 124 Pflanzen wurden von Februar 2009 bis November 2009 neue Adoptiveltern gefunden. Das im Dezember geplante Adoptionsbüro in Frankfurt-Höchst verhilft aufgenommen Pflanzen aus Botania zu einem neuen zu Hause.

Pflanzenklappe und Adoptionsbüro im Dezember 09 in Frankfurt-Höchst

VORWEIHNACHTLICHE RETTUNG FÜR VERNACHLÄSSIGTE PFLANZEN
Die feierliche Enthüllung der Pflanzenklappe im Höchster Mitscherlichhaus findet statt am
Freitag, den 4. Dezember um 15:01 Uhr.
Einführende Worte: Dr. Constantin Westphal, Geschäftsführer der ABG Frankfurt Holding GmbH
Torsten Grosch, botanoadopt
Die Pflanzenklappe wird bis zum 18.12.2009 im Foyer des Mitscherlichhauses stehen und ist dort jedem zugänglich. Dort können Menschen Pflanzen, die sie nicht mehr weiter versorgen wollen oder können, anonym abgeben. Abgegeben werden können jedoch keine Pflanzen, die bereits erkrankt oder befallen sind.

Zudem errichtet 431art in ihrem Atelier im 9ten Stock in der Vorweihnachtszeit ein
Adoptionsbüro
, welches Mittwochs bis einschließlich 16.12.2009 von 16 Uhr – 20 Uhr geöffnet ist. Gerade in der Weihnachtszeit wünschen sich Adoptivpflanzen ein neues zu Hause nach dem Motto: “Verbringen Sie schon diesen Heilig Abend mit ihrer neuen Adoptivpflanze.” Zu die adoptieren Gewächse variieren sowohl in Größe, als auch Pflanzenart.

Für Navigationssysteme und Google Map
Die Peter-Fischer-Allee ist unter folgender Adressierung
in Navigationssystemen zu finden:


Größere Kartenansicht

Erster botanoadopt-Nachwuchs

Usambaraveilchen Waltraut ist Mutter geworden. Sie brachte in Frankfurt die Zwillinge Trudi und Willi zur Welt. Willi fand sogleich neue Eltern und Trudi lebt zunächst in Botania.

botanoadopt und Pflanzenklappe als Wortmarken eingetragen

Es ist soweit. Bereits im Februar 2009 beim Patentamt in München eingereicht, sind “botanoadopt” und “Pflanzenklappe” seit dem 27.8.2009 eingetragene Wortmarken und als solche in sämtlichen Schreibweisen markenrechtlich geschützt.

botanoadopt auf der ökoRausch in Köln

botanoadopt ist vertreten in der Kunstausstellung der ökoRausch – Messe für Design mit Bewußtsein in Köln. Gezeigt werden zwei aktuelle künstlerische Arbeiten, die beide 2009 entstanden sind.

“A plants tale teller” Installation, 431art, 2009
“Rage against the dying of the light” Fotografie, 431art, 2009
Außerdem können während der Messe Pflanzen im botanoadopt-Adoptionsbüro adoptiert werden und für jeweils 1,5 Std. können Besucher in einem Empathietraining ihre Empathiefähigkeit zu Pflanzen trainieren.

botanoadopt auf der ökoRausch in Köln



ökoRausch Montagehalle Jack in the Box, Vogelsanger Str. 231, 50825 Köln
Samstag, 10. Oktober 2009, 12 bis 21 Uhr
Sonntag, 11. Oktober 2009, 12 bis 18 Uhr
www.oekorausch.de

Natur und Kosmos / Lexikon der Gegenwart in Der Freitag

In der September-Ausgabe 2009 widmet das Magazin “Natur und Kosmos” botanoadopt fast eine ganze Seite.
Botanoadopt wurde mit der Pflanzenklappe außerdem im “Lexikon der Gegenwart” der Wochenzeitung “Freitag” bereits im Frühjahr 2009 vorgestellt. “…Ein Projekt für Menschen, die ihre Liebe zum Grünzeug pflegen und intensivieren möchten, und das uns mal wieder vor Augen führt, in was für einer Wegwerfgesellschaft wir leben.” Zitat aus Der Freitag